60 Duisburger Jugendliche starten in ihre überbetriebliche Ausbildung

„Die Gründe, warum Jugendliche eigenständig keinen Ausbildungsplatz finden, können sehr unterschiedlich und vielschichtig sein."

Das jobcenter Duisburg stellt 60 Jugendlichen aus Duisburg ab dem 30. August 2017 einen überbetrieblichen Ausbildungsplatz zur Verfügung und bietet ihnen somit einen gesicherten Einstieg in die Berufswelt. Hierbei übernimmt die DAA eine zentrale Rolle. "Für die fachtheoretische Begleitung und Unterstützung konnten wir mit der Deutschen Angestellten-Akademie (DAA) und der gemeinnützigen Kolping-Berufsförderungsgesellschaft zwei auf diesem Gebiet erfahrene Bildungsträger gewinnen.", sagt Werner Rous, Geschäftsführer des jobcenter Duisburg.

Bereits seit Jahren bietet die DAA Jugendlichen eine Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE) an. Hier werden sie intensiv sowie ganz individuell nach ihren Bedürfnissen von erfahrenen Sozialpädagogen und Ausbildern betreut. So werden sie in ihrer persönlichen Lebensphase unterstützt und bei ihren schulischen Leistungen im Hinblick auf vorhandene Defizite gefördert. Die praktischen Fachkenntnisse erhalten sie direkt in den Betrieben, die zuvor von der DAA als Partner innerhalb der Ausbildung gewonnen werden konnten. Hierbei ist eine enge Abstimmung sowie eine partnerschaftliche Verantwortung jederzeit gewährleistet.

Nähere Informationen zur Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtung (BaE) finden Sie hier.

Weiteres zum Thema finden Sie in einem Artikel der Rheinischen Post unter folgendem Link: "Chance für 60 Jugendliche"